Getränkewasseraufbereitung: Maßgeschneiderte Anlagen und Verfahren von EUWA

Die Getränkewasseraufbereitung spielt eine herausragende Rolle für die Hygiene, die Wirtschaftlichkeit und den richtigen Geschmack des Produkts. Dabei hängt die benötigte Aufbereitungstechnologie immer von der unterschiedlichen Zusammensetzung des verwendeten Rohwassers vor Ort sowie den Anforderungen des jeweiligen Getränks ab. Denn jede Getränkeart (z.B. Mineralwasser, Fruchtsäfte, Limonaden, Softdrinks und Biertypen) benötigt auch eine individuell passgenaue Wasseraufbereitung. So geben beispielsweise viele Softdrink-Lizenzgeber exakte Vorgaben für die Zusammensetzung des zu verwendenden Produktwassers, um die Reproduzierbarkeit des richtigen Geschmacks ihrer Getränke zu gewährleisten. Dies stellt teilweise große Anforderungen an die benötigte Wasseraufbereitungstechnologie.

 

Welche Verfahren werden bei der Getränkewasseraufbereitung eingesetzt?

EUWA ist ein weltweit führender Spezialist für die Getränkewasseraufbereitung. Mit über 50 Jahren Erfahrung und weltweit mehr als 100 Wasseraufbereitungsanlagen auf fünf verschiedenen Kontinenten kennen wir uns mit den unterschiedlichsten Gegebenheiten aus und konzipieren individuell maßgeschneiderte Aufbereitungslösungen für Ihr Getränkewasser.

  • Adsorption: Die Filtration von Wasser über spezielle Adsorbermaterialien entfernt unerwünschte Stoffe wie zum Beispiel Arsen, Uran, Eisen, Mangan aber auch Schwefelwasserstoff aus dem aufzubereitenden Wasser. Eine passgenaue Auslegung auf die jeweilige Rohwasserzusammensetzung ist dabei für den Aufbereitungserfolg entscheidend.
  • Ultrafiltration: Die ultrakleinen Poren der Hochleitungsmembranen halten selbst kleinste Partikel im Wasser zurück. Bei einer Porengröße von ca. 0,02 μm werden auch Bakterien und sogar Viren zurückgehalten. Mit dieser Getränkewasseraufbereitungstechnik lässt sich somit eine wirkungsvolle Keimbarriere errichten. Die Ultrafiltration ist zudem eine ideale Vorbehandlung für eine anschließende Umkehrosmose, um das Fouling organischer Ablagerungen zu reduzieren.
  • Aktivkohlefiltration: Die Getränkewasseraufbereitung mittels Aktivkohlefiltration dient der Entchlorung und der Eliminierung von Fremdgeschmack, Gerüchen und Verfärbungen im Wasser.
  • Umkehrosmose: Die Umkehrosmose ist eine sehr effiziente Methode, um die Konzentration gelöster Stoffe in dem aufzubereitenden Getränkewasser zu reduzieren. Dabei wird mittels Druck der natürliche Osmoseprozess an einer halbdurchlässigen Membran umgekehrt. Wasser kann die Membran passieren, während die Bestandteile weitgehend zurückgehalten werden. Umkehrosmoseanlagen zur Getränkewasseraufbereitung lassen sich sehr wirtschaftlich und mit einer hohen Effizienz von bis zu 95% betreiben.
  • Desinfektion: Für die Desinfektion des Getränkewassers werden, abhängig vom jeweiligen Anwendungsfall, verschiedene Aufbereitungsverfahren eingesetzt. Ein sehr effektives und effizientes Verfahren ist die Desinfektion mittels Chlordioxid. Jedoch kann auch der Einsatz der etwas kostenintensiveren Ozonisierung sinnvoll sein, wenn es zum Beispiel darum geht, aufbereitetes Trinkwasser bis zur Abfüllung und Versiegelung in der Flasche zu schützen. Ein weiteres Desinfektionsverfahren ist die Bestrahlung mit UV-Licht, das jedoch keine Depotwirkung im Wasser entfaltet. Diese Technik wird bei der Getränkeherstellung häufig Inline angewendet, z.B. als letzter Aufbereitungsschritt für die Herstellung von alkoholfreien, kohlensäurehaltigen Erfrischungsgetränken.
  • UV-Behandlung: Neben dem Anwendungsgebiet der Desinfektion kann die UV-Bestrahlung auch zur photochemischen Entchlorung des aufzubereitenden Getränkewassers eingesetzt werden. Für die UV-Behandlung ist jedoch eine Voraufbereitung notwendig, da zuvor sämtliche Trübstoffe aus dem zufließenden Wasser entfernt werden müssen, um eine hocheffiziente Transmission der UV-Strahlen im Wasser zu gewährleisten.
Bild Anfrage

Interesse geweckt?

Bei EUWA steht guter Service ganz weit oben.

Deswegen beraten wir Sie gerne persönlich und kompetent. Stellen Sie hier Ihre Anfrage und wir melden uns schnellstmöglich bei Ihnen.

Per E-Mail anfragen Bitte um Rückruf

Eigens von EUWA entwickelte und patentierte Verfahren zur Getränkewasseraufbereitung:

  • CALMIX®: Mit dem patentierten CALMIX®-Verfahren von EUWA kann das Verhältnis von Calcium, Sulfat und Chlorid im aufbereitenden Wasser frei eingestellt werden. So kann beispielsweise Tafelwasser mit einer definierten Zusammensetzung unabhängig vom Standort und der Rohwasserzusammensetzung maßgeschneidert werden. Der CALMIX®-Prozess ist komplett automatisiert und ideal geeignet für die Inline Qualitätskontrolle bei der Getränkewasseraufbereitung.
  • ELIWA®: Das von EUWA entwickelte und patentierte ELIWA®-Verfahren ist deutlich kompakter, effizienter und kostengünstiger als die gängigen Kalksättigeranlagen und liefert zudem ein hoch reaktives Kalkwasser. Zusammen mit dem CALMIX® Verfahren lassen sich so zum Beispiel pH-Wert, Karbonathärte oder auch der Calciumgehalt des Getränkewassers gezielt einstellen. Das modulare Membranverfahren ist äußerst wirtschaftlich und lässt sich zudem problemlos zur Nachrüstung in bestehende Getränkewasseraufbereitungsanlagen integrieren.
  • EROX®: Das von EUWA entwickelte EROX®-Verfahren dient der Entgasung des Wassers. Restsauerstoffwerte von < 10 µg/l sind problemlos ohne den Einsatz thermischer Energie erzielbar. Dies reduziert wesentlich die oxidative Wirkung des im Wasser gelösten Sauerstoffs z.B. bei der Ausmischung von alkoholfreien Getränken. Auch CO2 lässt sich bei Bedarf aus dem aufzubereitenden Wasser entfernen. Das CIP-fähige Inline-Membransystem erfüllt alle mikrobiologischen Anforderungen an die Wasseraufbereitung in der Getränkeindustrie und zeichnet sich neben sehr geringen Betriebskosten auch durch seine kompakte Bauweise aus.

 

Bild des EUWA Firmengebäudes in Gärtringen

EUWA: Getränkewasseraufbereitung in Perfektion - Made in Germany

EUWA ist ein Anlagenbauunternehmen aus Deutschland, das auf die industrielle Wasseraufbereitung in der Getränkeindustrie spezialisiert ist. Wir liefern passgenaue und maßgeschneiderte Lösungen der Getränkewasseraufbereitung und Aufbereitung von Prozesswasser, z.B. für Brauereien, Softdrink-Hersteller, Mineralwässer und Molkereien. Dabei bieten wir Ihnen folgende zentrale Vorteile:

Unsere Spezialisten planen die benötigten Getränkewasseraufbereitungsanlagen immer gemeinsam mit unseren Kunden, um die jeweils geeignetste und wirtschaftlichste Lösung zu identifizieren. Mehr Details zu unseren Wasseraufbereitungsverfahren.

Auf Wunsch übernehmen unsere Spezialisten im After-Sale-Service auch die zuverlässige Online-Überwachung und regelmäßige Wartung Ihrer Anlagen. Mehr Details zu unserem Geschäftsbereich After-Sale-Service.

Kontakt

Euwa H. H. Eumann GmbH
Daimlerstraße 2
71116 Gärtringen

07034 2750
07034 275-90
info@euwa.com

Aktuelles

Wir stellen aus!

Besuchen Sie uns auf folgenden Messen und Veranstaltungen:

Brau Beviale
13. – 15.11.2018, Nürnberg.

Craft Brewers Conference
08.-11.04.2019, Denver, CO

Wir freuen uns auf Sie.